Suchen Seite drucken

Buchtipps

NEU:
Jugend und Ernährung. Zwischen Fremd- und Selbstbestimmung

Cover HP Modul

Welche Rolle Essen für Jugendliche spielt und wie Jugendliche ihre eigene aber auch die allgemeine Esskultur gestalten, erfahren Sie im neuen Tagungsband [mehr]


Mission Ernährung. Wenn Gesundheit zum Diktat wird
Cover Modul

Gesundheit wird zum Lebensziel. Positiver Trend oder Gesundheitswahn? [mehr]


Was der Mensch essen darf

Cover was der mensch essen darf Modul

Der Sammelband befasst sich mit Aspekten von Moral, Ethik und Nachhaltigkeit in der Ernährung des 21. Jahrhunderts [mehr]


Life Science Dialogue

Weizensensitivitäten: wenn Weizen, Gluten und ATI krank machen

19. April 2018, Heidelberg

Kamingespräch mit Univ.-Prof. Dr. Dr. Detlef Schuppan

Online-Anmeldung


Hinweis: Teilnahme nur auf Einladung. Keine öffentliche Veranstaltung.

Immer mehr Menschen ernähren sich glutenfrei. So hat sich der Umsatz mit glutenfreien Lebensmitteln in Deutschland in den letzten 7 Jahren (2010 - 2017) vervierfacht und liegt aktuell bei 174 Mio. € pro Jahr.

In eher seltenen Fällen steckt hinter der Entscheidung für eine glutenfreie Ernährungsweise eine diagnostizierte Zöliakie. Die Prävalenz hierfür liegt in Deutschland jedoch bei immerhin ca. 1%. Häufiger sind es zwei weitere, bisher wenig bekannte entzündliche Erkrankungen, die atypische Weizenallergie und die ATI-Sensitivität.

Die Verunsicherung bei Fachleuten und Verbrauchern ist groß, da eine Differenzierung dieser definierten weizenbedingten Erkrankungen von einem allgemeinen Unwohlsein oder von Beschwerden, die nicht mit Weizenkonsum zusammenhängen, schwer sein kann. In Anbetracht der großen Verunsicherung der Öffentlichkeit wie auch unter Fachleuten, freuen wir uns, dass es gelungen ist mit Herrn Prof. Dr. Dr. Detlef Schuppan, Leiter des Instituts für Translationale Immunologie und der Ambulanz für Zöliakie und Dünndarmerkrankungen der Universität Mainz, einen ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet der Weizenforschung und weizenbedingter Erkrankungen als Referenten gewonnen zu haben.

Ich freue mich auf den spannenden Vortrag von Herrn Prof. Schuppan und auf eine interessante Diskussion mit Ihnen.

Prof. Dr. Rainer Wild


Einladungskarte

 

Veranstalter:
Dr. Rainer Wild-Stiftung
Mittelgewannweg 10, 69123 Heidelberg

Tagungsorganisation:
Dr. Rainer Wild-Stiftung
veranstaltungen@gesunde-ernaehrung.org

Tagungsort:
Conference Center der Dr. Rainer Wild Holding
Mittelgewannweg 10
69123 Heidelberg
Zur Anfahrt

Anmeldung:
Ihre Anmeldung erbitten wir online oder per E-Mail. Bitte nutzen Sie hierfür die Online-Anmeldung oder die E-Mail-Adresse veranstaltungen@gesunde-ernaehrung.org.
Anmeldeschluss ist der 10. April 2018.