Suchen Seite drucken

Buchtipps

NEU:
Jugend und Ernährung. Zwischen Fremd- und Selbstbestimmung

Cover HP Modul

Welche Rolle Essen für Jugendliche spielt und wie Jugendliche ihre eigene aber auch die allgemeine Esskultur gestalten, erfahren Sie im neuen Tagungsband [mehr]


Mission Ernährung. Wenn Gesundheit zum Diktat wird
Cover Modul

Gesundheit wird zum Lebensziel. Positiver Trend oder Gesundheitswahn? [mehr]


Was der Mensch essen darf

Cover was der mensch essen darf Modul

Der Sammelband befasst sich mit Aspekten von Moral, Ethik und Nachhaltigkeit in der Ernährung des 21. Jahrhunderts [mehr]


Dr. Rainer Wild-Preis – Bisherige Preisträger

 

2015  Vernetzungsstelle Schulverpflegung Berlin e.V.

Preis kleinDer Dr. Rainer Wild-Preis 2015 ging an die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Berlin e. V. und ihren Vorstand Sabine Schulz-Greve für ihr langjähriges Engagement, Qualitätskriterien für eine gesunde Ernährung in schulischen Einrichtungen zu entwickeln und bundesweit zu verbreiten. Die Stiftung würdigt zudem den Ansatz, Schulverpflegung als Teil einer fachübergreifenden Ernährungs- und Verbraucherbildung im Unterricht zu verankern. [ mehr ]

 

2012  Projekt Europa-Miniköche, Initiator Jürgen Mädger

preisbergabeDer Dr. Rainer Wild-Preis 2012 ging an das Projekt Europa-Miniköche und seinen Initiator Jürgen Mädger für das Engagement, Kinder nachhaltig für gesunde Ernährung, Esskultur und Umwelt zu sensibilisieren. Die Stiftung würdigte mit dem Preis nicht nur die inhaltliche Ausrichtung des Projekts, sondern auch die kontinuierliche Arbeit über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren sowie die erfolgreiche überregionale Verbreitung der Idee. Jürgen Mädger hat aus einer Privatinitiative eine große Bewegung gemacht, die eine breite Beachtung in der Gesellschaft findet. [ mehr ]

2010  Redaktion Ernährung, Zeitschrift "test"

preisbergabeAm 20. Mai 2010 zeichnete die Dr. Rainer Wild-Stiftung die Redaktion Ernährung der Zeitschrift "test" mit dem Dr. Rainer Wild-Preis aus. Geehrt wurde die Zeitschrift der Stiftung Warentest für ihren Beitrag zur objektiven Verbraucherinformation rund um Ernährung, Gesundheit und Genuss. Der Verbraucher wird heute mit vielen Ernährungsratschlägen konfrontiert, die häufig eher verunsichern als informieren. Aus dieser Informationsflut sticht die redaktionelle Arbeit der Stiftung Warentest positiv hervor. [ mehr ]


2007  Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb)

2007  Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb)Am 14. Juni 2007 wurde die Plattform Ernährung und Bewegung mit dem Dr. Rainer Wild-Preis ausgezeichnet. Gewürdigt wurde damit die umfassend gesamtgesellschaftlich angelegte Strategie der peb zur Bekämpfung von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen. Das Preisgeld floss in vollem Umfang in das peb-Projekt „gesunde kitas - starke kinder". [ mehr ]

 

2005 Sophie-und-Hans-Scholl-Gesamtschule, Wiesbaden

2005Die Sophie-und-Hans-Scholl-Gesamtschule, Wiesbaden erhält  den Dr. Rainer Wild-Preis für ihre Bemühungen um eine gesunde Ernährung in der Schule. Seit rund sieben Jahren betreibt sie die „Esswerkstatt“. Das Konzept umfasst Unterrichtseinheiten, Projekte und Aktionen, bei denen sich alles ums Essen und eine gesunde Ernährung dreht. Der Preis würdigt das große Engagement und unterstreicht die Vorbildfunktion der Schule für andere Einrichtungen. [ mehr ]

 

2001 Prof. Dr. Volker Pudel, Ernährungspsychologische Forschungsstelle, Universität Göttingen

2001_Volker_PudelProf. Dr. Pudel untersucht und beurteilt das menschliche Ess- und Ernährungsverhalten sehr differenziert. Die Auszeichnung würdigt seinen ganzheitlichen Ansatz von Ernährung. Honoriert wurden auch seine Verdienste, die gewonnenen Erkenntnisse umfassend zu kommunizieren. Prof. Pudel hat entscheidend dazu beigetragen, das Bewusstsein für gesunde Ernährung zu schärfen, und zwar sowohl in der Wissenschaft als auch in der Öffentlichkeit.

 

 1999 Prof. Dr. David M. Warburton, University of Reading, Großbritannien

1999_WarburtonProf. Dr. Warburton, einer der herausragenden Psychoneuroimmunologen, wird für seine wegweisenden Arbeiten auf dem Gebiet des naturwissenschaftlichen Nachweises des Genusses und des Empfindens von Freude während des Essens im menschlichen Organismus ausgezeichnet. Sein interdisziplinärer Forschungsansatz eröffnet neue Perspektiven für die empirische Forschung psychosozialer Realität. 

 

 

1997 Prof. Dr. Alois Wierlacher, Institut für Interkulturelle Germanistik, Universität Bayreuth

1996_Alois-WierlacherProf. Dr. Wierlacher hat durch seinen kultur-
wissenschaftlichen Forschungsansatz dem Thema Essen eine neue Bedeutung verliehen. Es ist ihm gelungen, eine Brücke zwischen natur- und kulturwissenschaftlicher Betrachtung von Essen zu schlagen und den interdisziplinären Dialog zu vertiefen.

 

 


1995 Prof. Dr. Olga und Prof. Dr. Yechezkiel Stein,Hadassah University Hospital, Jerusalem, Israel

1995_Olga_SteinDas Lebenswerk des Forscherehepaares bilden
umfassende Untersuchungen zu den präventiven
und gesundheitsfördernden Möglichkeiten von Lebensmittelinhaltsstoffen, Lebensmitteln und Ernährungsweisen.

 


1994 Prof. Dr. Beatrice Pool-Zobel, Bundesforschungsanstalt für Ernährung, Karlsruhe/Universität Jena

1994_Rrothe_Pool-ZobelDie Analytik von Lebensmitteln und deren gesundheitsfördernder bzw. -hemmender Inhaltsstoffe standen am Anfang der heutigen Debatten über Functional Food. Prof. Dr. Pool-Zobel hat mit ihrer Forschung, insbesondere von Milchprodukten, diese Diskussion entscheidend mit angestoßen.

 

 

1993 Dr. Manfred Rothe, Deutsches Institut für Ernährungsforschung, Potsdam-Rehbrücke

Dr. Rothe ist einer der Pioniere auf dem Gebiet der Sensorik von Aromastoffen. Seine Arbeiten zur Aromaforschung waren nicht nur in der ehemaligen DDR wegweisend. Durch die Veranstaltung mehrerer sogenannter "Wartburg-Symposien" hat Dr. Rothe bereits zu Zeiten der DDR Brücken in den Westen geschlagen. Auch diese vorbildliche und richtungsweisende Lebensleistung wurde mit dem Dr. Rainer Wild-Preis gewürdigt.